Ein einzigartiger Hut - 61 Jahre später

Von der Strohstumpe zum Strohhut – Made in Ecuador, modelliert in Hamburg

In jungen Jahren fuhr Werner Wölfer auf einem deutschen Handelsschiff als Ingenieurassistent zur See. 1956 hat er eine Panamastrohstumpe in Buenaventura (Kolumbien) von einem „fliegenden Händler“, der seine in Ecuador gefertigten Stumpen direkt auf dem Schiff verkaufte, erworben. Gezahlt wurde in US-Dollar oder in Zigaretten (Lucky Strike), die auf dem Schiff zollfrei zur Verfügung standen. Eine Stange Zigaretten kostete 1 US-Dollar, dieser war damals allerdings 4,20 DM wert. Der Rohling wechselte so für 2 oder 3 Stangen Zigaretten, eine damals in der Karibik und in Mittel- und Südamerika gängige Währung, den Besitzer.

Herr Wölfer wollte immer aus der Stumpe einen Strohhut fertigen lassen. Er wusste, dass er einen Hutmacher oder Modisten aufsuchen muss, um den Rohling pressen und modellieren zu lassen. Ihm war klar, dass dann innen ein Schweißband eingenäht werden muss und von außen ein Dekorationsband.

 

Strohstumpen Panamahut aus Ecuador, 61 Jahre alt

 

Das Besondere am Panamahut ist, dass der Name nicht auf das Herkunftsland verweist.
Zum Ursprung des Namens gibt es zwei Erklärungsvarianten:
1.) Im Jahr 1906 trug Theodore Roosevelt einen dieser Hüte beim Besuch der Bauarbeiten am Panamakanal. Sein Foto machte den Strohhut weltbekannt. Seitdem heißt der ecuadorianische Hut, bis dahin als Jipi-Japa bekannt, Panamahut.

2.) (Wikipedia) Eine Geschichte zur Namensentstehung ist überzeugend und geschichtlich belegt. Vormals konnten Güter, die in Südamerika ohne Mitwirkung von in den USA beheimateten Firmen produziert wurden, nicht direkt aus den Ursprungsländern in die USA eingeführt werden. Zentrale Sammel- und Zollstelle für deren USA-Import war allein Panama. Also trugen alle diese Hüte, aus welchem Land sie ursprünglich auch stammten, die Zollstempel aus Panama. Man nannte sie daher in den USA kurzerhand „panama hat“. Dieser Begriff hatte sich dann in mehreren Sprachen durchgesetzt.

 

 

Nach nunmehr 61 Jahren dachte sich Werner Wölfer aus Niedersachsen, er müsse sich nun endlich um seine originale Panamastrohstumpe kümmern, die schon eine große Liegefalte bekommen hat, sich aber ansonsten in einem Top Zustand befand. Er recherchierte im Internet nach Hutmachern, heute „Modisten“ genannt. So stieß er auf Chapeau St. Georg, den Hutladen in Hamburg und telefonierte mit der Inhaberin Silke Kühling. Sie war neugierig und freute sich sehr, diese ehrenvolle Aufgabe übertragen bekommen zu haben. Nach vielen handwerklichen Arbeitsschritten ist nun der Panamahut fertig und bereits wieder in Herrn Wölfers Händen.

Das Ergebnis ist wirklich toll. Er passt wie eine Maßanfertigung. Vielen Dank. Muss jetzt auf den Sommer und die Sommerfeste warten.

Panamhut das Ergebnis von der Seite

Panamhut das Ergebnis von Hinten

Haben Sie Geduld, der nächste Sommer kommt bestimmt oder tragen Sie ihn bereits?

Mild genug ist es ja!

Herzlichst,

Ihr Hutladen im Herzen Hamburgs

Got to Dance mit Chapeau St. Georg

Got to Dance ist eine deutsche Tanz­Castingshow, die zuletzt von ProSieben in Köln ausgestrahlt wurde. Es präsentierten sich junge Talente, ja wahre Künstler! Mitreißende tänzerische Darbietungen ließen einem den Atem stoppen. In der Juri saß der US Star­Choreograph Marvin A. Smith, der schon mit Madonna, Jennifer Lopez und Helene Fischer gearbeitet hat. Der große Meister seines Faches begleitete die Tänzer während ihrer Vorbereitungen. Aber niemals ohne Kopfbedeckung!

Marvin A. Smith, der gebürtige Kalifornier, trägt Caps, Mützen und Hüte in verschiedenen Styles und Materialien. Dieser Mann kann wahrlich alles tragen! Egal ob Hatteras, Bogart oder eine schlichte Mütze, er sieht einfach immer klasse aus. Während der Got to Dance­ Show sah man ihn mit einer Schiebermütze von Brixton und in einer weiteren Show mit einem Hatteras aus schwarzem Ziegenvelour von Stetson. Das absolut coolste Outfit präsentierte Marvin A. Smith, indem er einen braunen Anzug mit orangen Streifen und dazu die Lederkappe „Paragold“ der Marke Stetson trug. Die bicolor farbene Mütze schmeichelte dem sympathischen Tänzer unheimlich.

Wir freuen uns über die tolle Kooperation mit dem Mann, der uns mit seinem wunderbaren Lachen ansteckt. Er und sein charmanter Assistent Ryan Saklofsky haben uns verraten, dass weitere Projekte geplant sind.

Lassen Sie sich überraschen!

Got 2 Dance Live Show

 

Got to Dance Liveshow

Zirkus Roncalli gastiert in Hamburg - Chapeau Kunst!

Ein Stück poetische Zirkuswelt hält Einzug bei Chapeau St. Georg. Erinnern Sie sich noch an das Roncalli- Fieber in den 80ern? An "Die Reise zum Regenbogen "? André Heller und Bernhard Paul veränderten damals auf einen Schlag die Zirkuswelt, der Zirkus wird zum Gesamtkunstwerk!
Karin Bechstein Martins Garcia gewährt uns einen Blick hinter Pailletten, Clownsschminke und Konfetti jener Zeit. Es sind Momentaufnahmen entstanden, die die Traumwelt des Zirkus Roncalli von 1981/82 in Hamburg beleuchten und in sensibler, persönlicher Handschrift dokumentieren.

Roncalli bei Chapeau StGeorg Kunst vor Ort

Die Hutträger im Zirkus:
Martin, der Weißclown, Fredy, der dumme August, Frau Lühr, die Zirkusreiterin, Pello, der Trompeter...sie alle haben ihre individuelle Kopfbedeckung. Der Hut unterstreicht den Charakter des Einzelnen. Er ist keine Verkleidung, sondern Ausdruck von Selbstbewusstsein und Understatement: niemals würde ein dummer August die kegelförmige Kopfbedeckung des Weißclowns auf seinem Kopfe dulden. Der Weißclown würde sich empört die Minimelone vom Haupte reißen: der Hut ist schließlich Teil der eigenen Persönlichkeit.

Roncalli bei Chapeau StGeorg Kunst vor Ort

Roncalli bei Chapeau StGeorg Kunst vor Ort

Roncalli bei Chapeau StGeorg Kunst vor Ort

 

Tombola der AIDS-Hilfe Hamburg e.V. zum Christopher Street Day

Zum dritten Mal in unserem 3,5-jährigen Bestehen, spendeten wir für die Tombola der AIDS-Hilfe Hamburg e.V. einen Gutschein, der auf dem CSD verlost wurde. Dieser fand vom 01.-2. August statt und startete direkt vor unserer Haustür. Auf dem Jungfernstieg konnten die Lose erworben werden. Ein junger Mann wollte mit dem Kauf eines Loses etwas Gutes tun und gewann einen Gutschein über 100,00 € von Chapeau St. Georg. Ob Hut aus Filz, Stroh, Papier oder Mütze aus Baumwolle, Tweed, Seide oder Leinen, der Gewinner hat freie Auswahl. Und nun war er endlich hier. Wir haben einige Mützen ausprobiert. Es machte viel Spaß und dann stand die Entscheidung fest: eine rote Schnabelmütze aus coolem Leder von der Marke Stetson.

Schnabelmuetze aus rotem Leder von Stetson

Wir wünschen dem Besitzer ganz viel Freude beim Tragen seiner neuen Kopfbedeckung. Vielleicht bist DU im nächsten Jahr der Glückspilz!?!

Frauenfußball Hamm United FC

Den Startschuss gab es im Jahre 2012 als B-Juniorinnen beim Horner TV. Dort begannen die Mädchen mit ihren ersten Trainingseinheiten. So manches Mal gab es auch schon ein kleines Trainingsspiel. 2013 bestritten sie das erste Straßenfußturnier worauf ein Fußballbenefizturnier, zugunsten der Oststeinbeker Kinderkrebshilfe, folgte. Die Mädchen trainieren regelmäßig seit 2014 im Verein Hamm United FC und haben mächtig viel Ehrgeiz. Ihr Trainer Dieter Martel spornt sie immer wieder an, so dass im Frühjahr 2014 das 1. Punktspiel auf dem Plan stand. Hier wurde toll gekämpft und unter vollem Einsatz ein super Spiel geliefert. Weitere Punktspiele folgten und den ersehnten 1. Sieg holten die Mädels im Spiel gegen MSV Hamburg. In diesem Frühjahr gewannen die Horner Mädchen haushoch gegen den FC St. Pauli. Momentan sind 12 Mädels, 16, 17 und 18jährig im Team. Sie spielen in der Kreisklasse U19 und seit Kurzem mit neuen Trikots. Die Fußballerinnen haben sich viel Zeit genommen, um die passenden Trikots auszuwählen. Nun spielen sie stolz mit unserem Logo“ Chapeau St. Georg“ auf der Brust. Klasse Mädels, wir freuen uns sehr, euch mit unserem Logo in die kommenden Spiele begleiten zu dürfen.

Mannschaftsfoto

 

 

Mannschaft beim Spiel

Horner Rennbahn 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

weil Sie nicht nur Pferde, sondern auch Hüte lieben, laden wir Sie recht herzlich ein, bei einem Gläschen Sekt, Ihren diesjährigen Hut zum Derby bei Chapeau St.Georg zu finden. Es erwartet Sie eine exclusive Auswahl von selbstgefertigten Einzelstücken. Kommen Sie in die gemütliche Lange Reihe und lassen Sie sich von uns stilsicher beraten. Anschließend empfehlen wir Ihen eine kulinarische Reise durch Köstlichkeiten in der Nachbarschaft.

Selbstverständlich stehen Ihnen unsere Hüte auch wieder zum Verleih zur Verfügung. Besonders Herren machen gern davon Gebrauch, da sie Hüte eher selten tragen. Ob groß, breit oder schmal und schlicht. Hier finden Sie Ihren Hut mit Sicherheit.

Wir sind gespannt auf Sie!


Silke Kühling & Team

Exklusiver Hut von Chapeau StGeorg zum Derby an der Horner Rennbahn

Neuer Showarbeitsplatz

Damit Sie, liebe Kundinnen und Kunden, noch mehr Spaß daran haben, unseren fleißigen Hutmacherinnen bei ihren Tätigkeiten über die Schulter zu schauen, wurde der Arbeitsplatz am Schaufenster modernisiert.

Ein Hamburger Tischler konstruierte für uns passgenau eine Werkbank aus massiver Eiche. Sie ist ordentlich breit und tief gebaut worden, damit unsere Modistinnen bei der Anfertigung großer „Wagenräder“ fürs Derby genügend Platz haben. Sie können sogar zu zweit nebeneinander arbeiten. Denn es kommt schon mal vor, dass eine Kollegin gerade ein Model kreiert und die andere eine Mütze oder einen Hut weiter oder enger machen muss, weil der neue Besitzer genau die Größe dazwischen braucht. Damit Nähmaschine und Hutsteamer einen festen Standort bekommen, wurde ein Schiebetisch mit Schwerlastauszug montiert. Jetzt müssen die relativ schweren Maschinen nicht mehr bewegt werden und sind jederzeit zum Einsatz bereit.

Showarbeitsplatz Chapeau StGeorg

Wir laden Sie nun herzlich ein, unseren Damen bei der Arbeit zuzuschauen. Erleben Sie bei Chapeau St. Georg, wie ein Hut oder Fascinator entsteht. Hier wird die alte fast vergessene Tradition des Hutmachens gelebt. Teilen Sie mit uns die Freude an wunderbaren Kopfbedeckungen für Männer und Frauen, die neben ihrer Aufgabe, das Outfit zu komplettieren auch eine praktische Rolle spielen. Gerade jetzt in der Sommerzeit, wo ein UV-Schutz so wichtig ist.
Und sollten Sie einen Ihrer Hüte nicht mehr tragen, dann bringen Sie ihn gleich mit. Wir überlegen gemeinsam, wie wir Ihren Hut auf unserer neuen Werkbank umgestalten können. Schon ein neues Hutband wirkt Wunder!

Wir sind gespannt auf Sie!

Silke Kühling und Team

Showarbeitsplatz Hutsteamer und Naehmaschine auf Schwerlastauszug

Schwarzer Stoffhut für die elegante Dame

Eleganter schwarzer Damenhut als Schaufensterdekoration

Dieser schwarze Damenhut ist federleicht und transparent. So wird das Tragen dieses Hutes äußerst angenehm. Sind Sie gerade in der Nähe des Hamburger Rathauses unterwegs? Dann schauen Sie doch mal in das neu dekorierte Schaufenster unseres Kooperationspartners. Sie finden ihn in der Rathausstraße 13. Die Schaufensterpuppe läßt erahnen, dass dieser Hut Damen mit kurzen blonden Haaren besonders gut steht. Hüte dieser Art finden Sie bei uns im Geschäft auch in rot, weiß, weiß mit schwarzen Punkten und schwarz mit weißen Punkten.

Wenn die Frau von Welt verreist, hat sie natürlich mehrere Hüte dabei. Deshalb gehört zu unserem Sortiment auch die praktische Hutschachtel. Dieses Model hier besteht aus schwarz-weißem Kunstleder, was es sehr leicht macht und sich somit gut tragen lässt. Hüte mit breiten Krempen passen hier bequem hinein. Auch Ihre Accessories, wie Fascinators, Tücher oder Handschuhe können Sie gleich mit verstauen. Ob im Auto, Flieger oder in der Bahn, Ihre Kopfbedeckungen sind in der Hutbox sicher verstaut.

Elegante Dame mit Hutschachtel und schwarzem Hut

Seite 4 von 8